„Squat your City“, „Besetze deine Stadt“, steht auf einem Transparent in der Winsener Bahnhofsstraße. Das seit Jahren leer stehende Haus wäre ideal für ein Jugendzentrum, finden die Aktivisten.
VON LENA KAISER

WINSEN/LUHE taz | „Mein Sohn ist auch bei der Besetzung dabei“, sagt eine Passantin. Und das sei auch gut so: Das Eckhaus in der Winsener Bahnhofsstraße stehe schon seit Jahren leer. „Früher war hier Riedels Eck“, erinnert sie sich, ein Gemischtwarenladen. (mehr lesen)